Eine zauberhafte Novelle über die alte Burg Geristein!


Johann Rudolf Wyß

der Jüngere

Der Abend zu Geristein

(zuerst erschienen 1825)

Neu herausgegeben, eingeleitet und illustriert

von

 Christoph Pfister


44 Seiten, mit zehn farbigen Illustrationen

Dillum-Verlag

Postfach 145, CH-1702 Fribourg

www.dillum.ch

ISBN: 3-908730-24-4

CHF 20.-

Erhältlich über den Verlag

Achtung: Eine Neuausgabe des Titels ist in Vorbereitung.

Die Broschüre wird vom gleichen Autor das Idyll Der Ritter von Ägerten (1813) und Betrachtungen über jene Dichtung und über die Burg Ägerten am Gurten einschliessen.

Die Koordinaten des Werkes werden sein: 56 Seiten mit 13 farbigen Abbildungen. - Erscheinungsdatum: Weihnachten 2006

 

Geristein (Gerenstein)

 

Baugeschichtliche und chronologische Bemerkungen zum Turm von Geristein finden sich auch in dem Online-Artikel:

Der Rundturm von Geristein: ein frühes Bollwerk

Über die Felsfigur des "Elefanten" im Sandsteingrat von Geristein lese man den illustrierten Online-Artikel:

Der Elefant von Geristein: ein einzigartiges Naturwunder

 

Umschlag auf dem Rück-Cover:

Geristein, das ist eine geheimnisumrankte Burgruine nordöstlich von Bern, Sujet von zauberhaften Bildern einiger bekannter älterer Künstler, während Jahrzehnten ein Ziel der Berner Jugend und der Schauplatz einer hochromantischen Novelle von Johann Rudolf Wyß, die hier vom Herausgeber in einer neuen Übertragung zugänglich gemacht wurde.